Wracktauchen Finnland

Vom 22 Juni bis 01 Juli 2008 hat die Tec-Tauchgruppe in Zusammenarbeit mit dem NDR eine Tauchreise auf die Alandinseln in Finnland gemacht.

Aland ist eine aus ca. 6500 Inseln bestehende Inselgruppe am Bottnischen Meerbusen in der Ostsee zwischen Helsinki und Stockholm. Da es sich um eine der schwierigsten Schifffahrtsrouten handelt, liegen hier ca. 500 Wracks.

Die ca. 25.000 Einwohner beherbergenden Inselgruppe gehört politisch zu Finnland, ist aber weitgehend autonom. Die größte Stadt ist Mariehamn mit 10.000 Einwohner. Auf den Alandinseln wird Schwedisch gesprochen.

Anreise

 

Finnland-1

Da die Tauchgruppe aus ganz Deutschland und Östereich anreisete, mußten Flüge von Wien, München, Frankfurt umd Hamburg nach Helsinki und dann weiter von Helsinki mit der „Aland Airlines“ nach Mariehamn organisiert werden. Unser Tauchequipment und die größeren Kameras des NDR wurden mit einem Transporter über die Fähre von Puttgarden nach Rodby dann von Stockholm mit der Fähre nach Mariehamn gebracht.

In Mariehamn angekommen haben wir dann Quartier im Hotel Cikada genommen.

Die Tauchbasis „Oxygen Dive and Adventure Center“ war unser Partner, bei dem wir uns für eine Woche ein Boot gechartert haben.

Paul Munzinger (UW Fotograf), Phil Piayda (Explorer Dive Team) war mit von der Partie. Ein Kamerateam vom NDR (Christiane: Regie, Astrid: ÜW Kamera, Laif: UW Kameraassistent, und Uli (Ulrich Baron): UW Kameramann), reisten noch bis Mittwoch 25.06.2008 an.

Wrack Plus

Die „Plus“ ist ein Dreimastsegelschiff, das 1885 in Hamburg gebaut wurde. Sie ist 70m lang und hat 1117 netto Registertonnen. Das Wrack liegt in einer Tiefe zwischen 17-32m. Da es in der Nähe der Hafeneinfahrt liegt ist die Sicht dort meist bescheiden. (2-15m)

Finnland-2Finnland-3

Hindenburg

Die „Hindenburg“ war ein dampfbetriebener Eisbrecher der deutschen Marine. 1918 fuhr sie nicht weit von Eckerö auf eine Mine, welche ein großes Loch in den Rumpf riss. Die meisten der Mannschaft konnten sich auf die Eisdecke retten. Allerdings kamen 3 Seeleute bei der Explosion ums Leben. Das Wrack ist 51m lang, 13m breit und liegt auf einer Tiefe zwischen 37-47 Meter. Die Hindenburg darf jährlich nur 12x als Tauchziel angesteuert werden.

Finnland-4Finnland-5

Hesperius

Hier handelt es sich um ein 1871 aus Holz gebautes Dampfschiff, welches 1884 auf eine kleine Insel fuhr. Anschließend rutschte sie an dem steil abfallenden Gewässer auf eine Tiefe zwischen Bug 11m und Heck 41m ab. Der Propeller liegt auf einer Tiefe von 35m, einzelne Wrackteile liegen noch auf einer Tiefe bis 55m verstreut. Die „Hesperius“ wurde über die Jahre durch sehr große Eisschollen im Winter, regelrecht zermahlen, so dass heute eigentlich nur noch ein Trümmerhaufen übrig ist.

Finnland-6Finnland-7

Gävle

Das Wrack „Gävle“ war ein modernes Schiff der schwedischen Regierung, welches am 10.01.1975 in der Nähe von Eckerö gesunken ist. Es liegt auf ca. 22-30m Tiefe und ist noch in einem tadellosen Zustand. Einen besonderen Reiz hat der wie poliert aussehende Propeller und das Ruder.

Finnland-8Finnland-9

Helge

Während des 1. Weltkrieges transportierte der Dampfsegler Waren zwischen Finnland und Schweden. Bei einer Kontrolle der deutschen Marine wurde in den Laderäumen Schwarzpulver entdeckt. Daraufhin mussten die Seeleute sich in Ihr Rettungsboot begeben. Anschließend haben die deutschen das Boot versenkt.

Die Helge ist wirklich ein lohnenswertes Ziel. Das Wrack liegt ohne Neigung fast unbeschädigt auf dem Meeresgrund. Nur das Heck wurde durch den Aufprall zerstört. Dabei wurde der Steuerstand abgerissen und liegt ca. 3-5m hinter dem Heck verlassen auf 51m Tiefe. Es ist noch sehr viel an Details zu sehen. Der Bug steht senkrecht im Wasser, was fantastisch aussieht.

Schiffsdaten: Dampfsegelschiff aus Holz gebaut 1869 versenkt 1915
61m lang, 8,5m breit, Tiefe 45-54m

Finnland-10

Run Time Wrack Helge

Tiefe Zeit RunTime Gas
50m absteig 3 3 TX 21/20
50m 27 30 TX 21/20
30m aufsteig 2 32 TX 21/20
30m 1 33 TX 21/20
27m 2 35 TX 21/20
24m 2 37 TX 21/20
21m 2 39 EAN 50
18m 3 42 EAN 50
15m 3 45 EAN 50
12m 5 50 EAN 50
9m 6 56 EAN 80
6m 31 87 EAN 80
Gasbestand Gasverbrauch:
5520Liter TX 21/20 3640 Liter Bottommix (TX 21/20)
2200Liter EAN 50 530 Liter Decogas (EAN 50)
2200Liter EAN 80 1075 Liter Decogas (EAN 80)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.